Auf zum Ostrasee!

Seit über einhundert Jahren schon fristet die Flutrinne im Ostragehege ihr Dasein als ein einförmiges, rein technisch ausgeformtes Hochwasserschutzbauwerk. Mit rücksichtslosem Eifer zerstörten unsere Vorfahren dafür die natürlichen Wiesen und Gewässer der Elbauen, noch von Caspar David Friedrich als eine liebliche und vielgestaltige Flußlandschaft porträtiert. Aber nun ist die Zeit reif zum Umdenken: Die Rinne wird zum See! In einer Rückbesinnung auf verlorengegangene Werte eröffnet sich die Vision einer völlig neuen Stadtlandschaft. Mit Fischen im sauberen Wasser, Bäumen und Vögeln am Ufer und einem weiten Strand. Die Idee des Ostrasees ist der erste Impuls zu einem langfristigen und nachhaltigen Wandlungsprozeß, der weit über Dresdens Grenzen hinaus eine positive Ausstrahlung entfalten kann.
ostrasee rehwaldt friedrichstadt
Ausführliche Informationen zum Projekt gibt es unter www.rehwaldt.de 

.